Sie befinden sich hier:

  1. Mitarbeiten / Spenden
  2. Ehrenamt
  3. Sanitätsdienst

Dein Ehrenamt im Sanitätsdienst

Was macht der Sanitätsdienst?

Vom Martinszug bis zum Neusser Bürger Schützenfest, unsere Helfer:innen des Sanitätsdienstes stehen immer bereit, wenn sie gebraucht werden, egal bei welcher Veranstaltung. Denn immer da, wo viele Menschen aufeinander treffen, kann es schnell zu kleineren und größeren Unfällen oder Verletzungen kommen. Unsere ehrenamtlichen Helfer:innen sorgen für eine schnelle und kompetente Versorgung der Verletzten. Sollte es notwendig sein, sind sie die Schnittstelle zum städtischen Rettungsdienst und sorgen für den Patiententransport ins Krankenhaus oder führen diesen mit Kranken- oder Rettungswagen selbst durch. Die Helfer:innen sind durch ihre fundierte Ausbildung und die regelmäßigen Einsätze routiniert und einsatzerprobt.

Planen Sie eine Veranstaltung und benötigen einen Sanitätsdienst? Dann verwenden Sie unser Anfrageformular.

Weitere Einsatzbereiche

Einsatzeinheit
Die Einsatzeinheit ist eine in NRW standardisierte taktische Einheit des Katastrophenschutzes, die von den anerkannten Hilfsorganisationen gestellt wird. Sie umfasst 33 Helfer:innen mit 8 Fahrzeugen. Im Rhein-Kreis Neuss gibt es insgesamt 6 Einsatzeinheiten, das DRK Neuss stellt eine davon. Die Alarmierung erfolgt über Funkmeldeempfänger.
Die Einsatzeinheit besteht aus:

  • Führungstrupp
  • Sanitätsgruppe
  • Betreuungsgruppe
  • Techniktrupp

Überörtliche Einheiten
Überörtlichen Einheiten, die gemeinsam mit Kräften anderer Hilfsorganisationen des Rhein-Kreis Neuss gebildet werden:

  • PTZ10 – Patiententransportzug 10
  • BHP50 – Behandlungsplatz 50
  • BTP500 – Betruungsplatz 500

Schnell-Einsatz Gruppe Rettungsdienst
Einsatzerfahrenes haupt- und ehrenamtliches Rettungsdienstpersonal stellt die Schnelleinsatzgruppe (SEG) Rettungsdienst. Diese wird bei sog. Massenanfall von Verletzten (MANV), also einer größeren Anzahl von Verletzten z.B. durch Wohnhausbränden, Verkehrsunfällen oder ähnlichem alarmiert. Dazu sind die Helfer mit Funkmeldeempfängern ausgestattet, so dass diese bei Alarm in ihrer Freizeit (von zu Hause oder von der Arbeit) die Fahrzeuge auf der Rettungswache besetzen können. Die SEG Rettungsdienst besteht aus:

  • Gerätewagen Sanitätsdienst plus Anhänger
  • Rettungswagen
  • Rettungswagen oder Krankenwagen

Möglichkeiten zur Aus- und Fortbildung

Die Grundausbildung (Einsatzkräfteausbildung) umfasst die Bereiche Einsatz, Sanitätsdienst, Betreuungsdient und Technik, so dass jedes ehrenamtliche Mitglied grundlegende Kenntnisse in den Bereichen hat und modular einetzbar ist. Anschließend kannst du dich in einem oder mehreren den folgenden Fachbereichen spezialisieren:

  • Sanitätsdienst
  • Betreuungsdient
  • Information und Kommunikation
  • Technik und Sicherheit

Was bieten wir dir?

  • Teil einer großen Gemeinschaft zu sein
  • Die Möglichkeit aktiv Menschen zu helfen
  • Entwicklung deiner persönlichen Stärken
  • Eine fundierte Ausbildung
  • Spass und Freude gepaart mit einer sinnvollen Freizeitgestaltung

Was musst du mitbringen?

  • Du musst mindestens 16 Jahre alt sein
  • Interesse und Zeit zur Mitarbeit

Hier findest Du uns

DRK-Kreisverband Neuss e.V.
Bereitschaften
Veilchenstraße 8 (Am Südpark)
41466 Neuss

Dein Ansprechpartner

Kreisbereitschaftsleiter: Daniel Brandt
Telefon: 0 21 31 74 59 5 50
Fax: 0 21 31 74 59 5 45
E-Mail: kbl(at)drk-neuss.de