DRK – kein kalter Kaffee in Neuss

Rotkreuzbegründer Henry Dunant kam am 8. Mai vor 191 Jahren auf die Welt und das DRK sorgt an vielen Orten in NRW für den Geburtstagskaffee: „DRK – kein kalter Kaffee“ wird es am 8. Mai, dem Weltrotkreuztag auch in Neuss hei­ßen. Ehren- und hauptamtliche Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler aus dem DRK-Kreisverband Neuss werden in der Zeit von 6 bis  9 Uhr in Neuss, Th.-Heuss-Platz vor dem Eingang zum Hauptbahnhof ei­nen „Kaffee für unterwegs” zu überreichen. Bei einer Tasse Kaffee geben sie gerne Auskunft über das Rote Kreuz, seine Themen und Aufgaben.

Hintergrund zum Weltrotkreuztag

Am 8. Mai 1828 wurde Rotkreuz-Begründer Henry Dunant geboren. Am 24. Juni 1859 wird er auf einer Reise Zeuge der Schlacht von Solferino, einer der blutigs­ten Schlachten der Weltgeschichte. Die Schlacht gilt als   Erweckungserlebnis für Dunant und Geburtsstunde des Roten Kreuzes. Auf Dunants Initiative begann damals die Geschichte der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewe­gung, zu der inzwischen weltweit 191 nationale Rotkreuz- und Rothalbmondge­sellschaften gehören. Dunants Geburtstag wird alljährlich international als Welt­rotkreuztag begangen