Mit den jetzt eingeführten ersten Lockerungen nach der Corona-Zwangspause kann auch das Ehrenamt beim DRK Neuss langsam wieder seine Arbeit aufnehmen.  Ein erster Schritt in diese Richtung war das jetzt durchgeführte Rotkreuz Einführungsseminar. Acht interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer – die sich übrigens alle im Corona-Testcenter kennengelernt hatten – waren der Einladung von Kreisbereitschaftsleiter Daniel Brandt und dem Vorstandsvorsitzenden Marc Dietrich gefolgt, der das Seminar auch leitete. Die Gründung des Roten Kreuzes durch Henry Dunant, die Grundsätze sowie die vielfältigen Aufgaben des Verbandes waren unter anderem Themen des interessanten Tages. Der Verpflegungstrupp unter der Leitung von Dirk Szaroleta nutzte die Gelegenheit und verpflegte in der Mittagspause die Lehrgangsteilnehmer sowie die Mitarbeiter der Rettungswache  aus der Feldküche mit Geschnetzeltem und Spätzle sowie einer Süßspeise. So kam auch die Küchencrew in den Genuss einer Übung. Gegessen wurde bei strahlendem Sonnenschein gemeinsam unter freiem Himmel – natürlich mit dem immer noch notwendigen Sicherheitsabstand.

t.

Acht interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchten jetzt das Rotkreuz Einführungsseminar unter der Leitung von Marc Dietrich. Bei notwendigen Sicherheitsabstand wurden interessante Themen aus der Geschichte des Roten Kreuzes vermittelt.