Nachdem Amtsvorgänger Massimo Simon Ende letzten Jahres aufgrund persönlicher Umstände von der Funktion des KBL zurücktrat, war die Position einige Monate vakant. Nach Vorgesprächen und reiflicher Überlegung hatte sich Daniel Brandt bereiterklärt, für das Amt zu kandidieren. Jetzt erfolgte die Wahl durch den Kreisausschuss, Daniel Brandt wurde einstimmig zum KBL gewählt. Einer der ersten Gratulanten war Patric Pohl, stv. Leiter der Bereitschaft SEG-Rettungsdienst.

Der 38jährige verheiratete Vater eines Sohnes ist seit mehr als 20 Jahren Mitglied des DRK. Erste Erfahrungen sammelte er als Zivi im Rettungsdienst des DRK Neuss. 2003 wurde Brandt Rettungsassistent, 2011 übernahm er die Leitung der SEG-Rettungsdienst. 2018 wurde Brandt zum „OrgL“ (Organisatorische Leiter Rettungsdienst) ernannt.

Der überzeugte Ehrenamtler arbeitet im Qualitätsmanagement in der Luftfahrtzulieferindustrie. Neben dem DRK sind Motorräder und Wintersport seine großen Interessen. Auf die Frage, warum er sich ehrenamtlich im DRK engagiert, sagt er sehr überzeugt: „Ich mag die Zusammenarbeit, Menschen aktiv helfen zu können und die ständig neuen Herausforderungen zu meistern.“

Die Helferinnen und Helfer der Bereitschaften des DRK Neuss wünschen ihrem neuen Leiter bei seinem Wirken eine glückliche Hand.