Die Kinder und Jugendlichen vom Jugendrotkreuz Neuss haben an der Aktion „Pink Shirt Day“ mitgewirkt.
Hintergrund: Die Bewegung begann im Jahr 2007 in Kanada. Damals wurde ein homosexueller Schüler von seinen MitschülerInnen schikaniert, da er ein pinkfarbenes T-Shirt trug. Zwei Schüler beobachteten dies und beschlossen sich für den Schüler einzusetzen, indem Sie am nächsten Tag ebenfalls in Pink zur Schule kamen. viele SchülerInnen schlossen sich Ihnen an um gemeinsam ein Zeichen gegen die Ungerechtigkeit von Mobbing, insbesondere in Bezug auf Minderheiten und der LGBTQ (1)-Gemeinschaft zu setzten. Nach und nach wurde aus einer Bewegung, die in einer Provinz begann und sich national ausbreitete auch in andern Ländern ein international anerkannter Tag.

„Unser Herz schlägt nicht nur Pink… wir finden Mobbing schon lange doof!“ Mit diesem Wissen und mit diesen Gedanken gingen die JRKler in das Projekt rein und wollten dieses Projekt unbedingt unterstützen.

(1) Die Abkürzung steht für lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle, transgender, queere, intersexuelle und asexuelle Menschen