Die aktive Mitarbeit beim DRK erfordert grundsätzlich die Bereitschaft zur ständigen Aus-, Fort und Weiterbildung. Basis dafür sind zwei Grundausbildungen, ohne denen nichts geht und die tatsächlich vorausgesetzt werden. Das ist zum einen eine Erste-Hilfe-Ausbildung  –  das versteht sich eigentlich von selbst  – und das Rotkreuz-Einführungsseminar.

Die Dozenten Christina Klee und Marc Dietrich erläuterten 21 interessierten Teilnehmer*innen die „Basics“ des Roten Kreuzes. Ziel des Seminars ist es, Kenntnisse über die Grundsätze des DRK, die Strukturen und den Aufbau sowie die Aufgaben des DRK vermittelt zu bekommen. Die verschiedenen Gemeinschaften wie die Berg- und Wasserwacht, die Schwesternschaften und Bereitschaften gehören ebenso dazu wie die Grundsätze des DRK. Natürlich sollte man als Rotkreuzler auch mal etwas von Henry Dunant gehört haben.